Tordynex Medical AG : Wir über uns

Kundenzufriedenheit : 95 % in Bewertungen
  Versand : bis 12 Uhr bestellt & versandt (DHL)

Tordynex Medical AG

Tordynex Medical AG

Medizinische Innovationen für die Zukunft

»Natürlich wirksam.«
»Wieder leben, statt leiden.«

Wissenschaft und Technik prägen das Gesicht und die Struktur der Gesellschaft in einem noch nie dagewesenen Ausmaß. Innovative Technologien sind heute aus der Medizin nicht mehr wegzudenken, da sie unentbehrlich für die Gesundheit und die Lebensqualität der Menschen sind.

Sich diesen Handlungsmaximen anzunehmen und die Bedürfnisse auch der Menschen in den Mittelpunkt zu stellen, die an Nischenkrankheiten leiden, hat sich unser Unternehmen trotz des unternehmerischen Risikos zur Aufgabe gemacht. Wir denken, dass vieles, das heute als unmöglich erscheint, morgen schon möglich sein kann, wenn man nicht vorgegebene Wege geht, die das Mögliche unmöglich machten.

Die Tordynex Medical AG entwickelt bereits seit 2001 zulassungspflichtige, innovative Medizinprodukte nach höchsten Qualitätsstandards, die eine effektive Behandlung ohne OP und ohne Chemie ermöglichen, aber trotzdem eine hohe nachweisliche Wirkung erzielen.

Chronologie & Auszeichnungen

2018 : Internationale Jury der IENA zeichnet das Medizinprodukt hämorrPEN unter den 800 ausgestellten Erfindungen im Bereich Medizintechnik mit einer Goldmedaille aus


Dr. Achim Limbeck und Marc Wachsmuth Preisverleihung iENA 2018

2011 : Internationale Jury der IENA zeichnet die Medizinprodukte „Analfissurstift“, „UC-Wundauflage“, „Blutstillender-Nasenstift“ und das „stattpflaster“ mit einer Goldmedaille aus

2010 : Verleihung des “ihoch3” Preises durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Auszeichnung mit einer Goldmedaille auf der IENA 2011 sowie Verleihung des “Großen Ehrenpreises der IENA”  mit der damit besonderen, erstmaligen Ehrung dieser Art seit bestehen der IENA 1948

  
Friedhelm Limbeck mit Gerhard Delling, Preisverleihung ihoch3 

2006 – 2009 : Auszeichnung von Innovationen mit Gold- und Silbermedaillen und einem weiteren Preis des Bundesministeriums für Bildung und Forschung mit dem “ihoch3” Preis für Zerstörungsfreie Prüfung von Schlangengiften in verschlossenen Flaschen, Therapeutisches Gerät zur Behandlung einer Peronaeusparese (Fußheberschwäche) sowie Kompresse zur Behandlung von Ulcus cruris und Künstliche und die zweiteilige Bandscheibe

2005 : Fünf Goldmedaillen auf der IENA 2005 für die Innovationen blutstillender Stift ohne chemische Zusätze, Massagegurt zum Lösen von Bindegewebeverklebungen, Knochenzement-Injektionssystem, Kreuzbandschraube und Kompressionsgerät zum Abdrücken von Blutgefäßen (Sandsackersatz). Gleichzeitig erhielt das Knochenzement-Injektionssystem den “Großen Preis der IENA 2005”

2004 : 1. und 2. Preis beim “ihoch3”-Wettbewerb des Bundesministerium für Bildung und Forschung für blutstillenden Kunststoff ohne chemische Zusätze und für die Zahnstiftschraube zum sofortigen Einsatz

2003 : Goldmedaille auf der INEA 2003 für die blutstillende Wundauflage (Kompresse) ohne chemische Zutaten

2002 : Sieger des Bundeswettbewerbs “ihoch3” des Bundesministerium für Bildung und Forschung für das Tulip-Implantat gegen Harninkontinenz feierlich übergeben von Staatssekretär Dr. Thomas an die Preisträger Kornel Tordy und Friedhelm Limbeck

2001 : Jury der Internationale Neuheitenmesse (INEA) vergibt Goldmedaille für das Harninkontinenzband